Massagen zuhause oder im Büro

  • Posted on Januar 15, 2013 at 13:03

Eine Wellness-Oase im eigenem Heim

Millionen von Menschen haben ständige Beschwerden im Bewegungsapparat. Die Arbeit, mangelnder Sport und eine falsche Körperhaltung führen oft dazu, dass der Besuch beim Arzt nicht mehr vermieden werden kann. Bei leichten Schmerzen, die zum Beispiel vom langem stehen oder sitzen vorm PC entstehen kann man jedoch ganz leicht mit einer wohltuenden Massage beheben. Damit man solche Massagen auch zu Hause genießen kann, gibt es edle Massagesessel, die perfekt zur jeder Einrichtung passen, denn man kann sie sich auch individuell gestalten lassen. Massagesessel bei massagesessel-sanazen.de zu bestellen ist eine gute Möglichkeit. Dort hat man eine große Auswahl an Designs und Massagearten. Natürlich ist der Preis nicht ganz ohne, aber wer schon einmal auf so einem Sessel Platz genommen hat, weiß wie wohlig einem danach ist und wie entspannt man ist. Man kann die Sessel und Massagestühle natürlich vorher testen und schauen, ob es der Richtige für einen ist. Wer nicht so viel Geld übrig hat, der kann auch einen gebrauchten kaufen oder ihn leasen. Klar ist, wenn man nach einem harten Tag in seinen Sessel sinkt, dann ist man gleich tiefenentspannt und kann den Abend ganz anderes genießen in seiner persönlichen Wellness-Oase.

Shiatsu – Eine altasiatische Massageart

Viele der Massagesessel arbeiten mit Shiatsu. Wörtlich übersetzt heißt Shiatsu Fingerdruck und ist eine Form der Massagetherapie, die aus der klassischen chinesischen Massage hervorgegangen ist. Viel später erst wurde in Japan daraus das Shiatsu, eine Form der Ganzkörpermassage, wo der Masseur mit seinem Köpergewicht arbeitet und eine energetische Beziehung zum Behandelnden aufbaut. Dabei wird entlang der Merdiane behandelt und nicht einzelne Punkte wie in der Akupunktur und Akupressur stimuliert. Ziel dieser Behandlung ist einfach das physische und psychische Wohlbefinden zu steigern. Durch sanften Druck werden Blockaden beseitigt und die Energie kann wieder fließen und man ist wieder in der richtigen Balance. Nicht nur Schmerzen im Bewegungsapparat werden gemildert, man kann auch besser schlafen und es hilft bei der Verdauung.

Die Massagearten

Durch die speziellen Massagearten wird der ganze Körper – von Kopf bis Fuß – massiert. Zuerst beginnt man mit der Rollenmassage, die entlang der Wirbelsäule, von links nach rechts, von oben nach unten massiert. Dies fördert die Durchblutung und durch das Dehnen wird die Muskulatur gelockert. Die Knetmassage lindert durch ihre intensiven Bewegungen Schmerzen. Die Klopfmassage lindert Verspannungen und strafft die Muskeln. Unterstütz werden die Massagearten durch die Schwingungsmassage, die den Sessel vibrieren lässt und die Sitzfläche erwärmt.

Die Technik der Massagesessel

Weil die Sessel natürlich nicht so präzise wie ein richtiger Masseur arbeiten können, haben sich die Hersteller etwas einfallen lassen, was dem ganzen sehr nahe kommt. Der eingebaute Computer im Sessel scant den gesamten Körper, damit die Massage ideal und individuell an jeden Menschen angepasst werden kann. Zunächst wird der Rücken gescant, dann die Schulterhöhe, damit der Massagestuhl „weiß“ wie groß der Mensch ist, wo sein Kopf anfängt und sein Schulterbereich aufhört. Beim 3D Scan wird dann ein Profil angelegt, damit man eine perfekt zugeschnittene Massage erfolgen kann.

Massagesessel bei massagesessel-sanazen.de bestellen:

http://www.massagesessel-sanazen.de/

Hinterlasse eine Antwort